CuARdian Angel

Unterstützt Seniorinnen länger und sicher Auto zu fahren
ÜBER

Im Projekt CuARdian Angel wird untersucht, wie Senioren möglichst lange sicher mit dem Auto unterwegs sein können. Das Projekt ist Teil des Programms Active Assisted Living (AAL), das Initiativen zur Verbesserung der Lebensqualität der älteren Bevölkerung unterstützt.

 

Aufgrund der alternden Bevölkerung nimmt die Zahl der älteren Erwachsenen, die ein Auto fahren, zu. Ältere Menschen fahren meist noch sehr gerne mit dem Auto und die längere Aufrechterhaltung der Mobilität hat viele Vorteile: einerseits wird die Unabhängigkeit gewahrt, andererseits lässt sie einen aktiven Lebensstil und die Teilhabe am sozialen Leben zu.

 

Ziel des Projekts ist es, (innovative) Technologien zu entwickeln und zu testen, die ältere Erwachsene dabei unterstützen, länger sicher mit dem Auto unterwegs zu sein. Das Projekt wird sich mit dem Einsatz von Fahrzeugtechnik zur Messung und Überwachung des Fahrstils befassen. Auf diese Weise können ältere FahrerInnen konkret über ihren Fahrstil beraten werden und diesen bei Bedarf verbessern.

 

Die zukünftigen NutzerInnen des Systems – ältere Menschen - werden eng in den Prozess einbezogen, um ein Service zu schaffen, das ihren Bedürfnissen und Wünschen entspricht. Darüber hinaus werden mehrere Interessengruppen eng in das Projekt eingebunden: Seniorenverbände in den Niederlanden, Belgien und Österreich, Allianz Benelux, die flämische Regierung (MOV), CBR, ROV ZH, SWOV, S-Plus und V-Tron.

 

I’m a paragraph. Double click here or click Edit Text to add some text of your own or to change the font. This is the place for you to tell your site visitors a little bit about you and your services.

ZIELE

Ältere AutofahrerInnen

Ältere AutofahrerInnen sollen unterstützt werden, länger sicher zu fahren

Interessenvertretungen

Interessensvertretungen eine messbare Grundlage bieten, um sicheres und unsicheres Fahrverhalten zu identifizieren.

ABLAUF

Derzeit arbeiten wir an einer Bedürfnisanalyse der zukünftigen NutzerInnen und der Analyse der Interessen der Interessensvertretungen. Möchten Sie uns Input zum Projekt geben? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns.

 
PARTNER
 
NEWS 
 
KONTAKT

Haben Sie eine Frage oder eine Anregung? Oder möchten Sie etwas zum Projekt beitragen? Dann kontaktieren Sie uns bitte:

Lars Akkermans

[email protected]

FINANZIERUNG

Dieses Projekt wird vom AAL-Programm und den flämischen, niederländischen und österreichischen Behörden mitfinanziert.

aal_logo_3.png
combinatielogovlaio.png
650.png
zonmw-withoutbackground.png