• jakub2768

Sicherheitsaspekte im Winter

Autofahren im Winter stellt FahrerInnen aufgrund der Wetterverhältnisse vor besondere Herausforderungen, daher sind in dieser Zeit besondere Sicherheitsaspekte zu berücksichtigen, da man jederzeit mit Glatteis und Schnee rechnen muss. Speziell bei Temperaturen rund um den Gefrierpunkt sollte man besonders achtsam sein, da sich bei diesen Bedingungen die Straßenverhältnisse rasch ändern können [1] . Aus einer deutschen Umfrage ist bekannt, dass jeder dritte Autofahrer denkt, den Sicherheitsabstand den Wetterbedingungen nicht anpassen zu müssen [2] . Aufgrund der Tatsache, dass sich bei einer Schneefahrbahn der Anhalteweg bei einer Vollbremsung um das 3-fache verlängert, kann dies insbesondere bei nachlassender Reaktionsgeschwindigkeit im zunehmenden Alter problematisch werden.


Was kann man vor der Fahrt tun, um im Winter sicher unterwegs zu sein?

  • Bei winterlichen Verhältnissen ist es empfehlenswert Winterreifen zu verwenden (M & S Kennzeichnung). Beachten Sie, dass in einigen Ländern Europas Winterreifenplicht besteht.

  • Um auf nassen oder schneebedeckten Straßen weiterhin eine gute Bremsleistung zu gewährleisten, sollte auf eine ausreichende Profiltiefe der Winterreifen geachtet werden [3] (beispielsweise beträgt diese in Österreich mindestens 4mm). Je geringer die Profiltiefe ist, desto länger ist der Bremsweg.

  • Besonders im Winter ist es wichtig die Scheibenwischanlage inkl. Wischblätter regelmäßig zu warten. Entsprechend sollte die Scheibenwaschanlage gefüllt sein und genügend Frostschutzmittel enthalten, damit diese bei niedrigen Temperaturen nicht einfriert.

  • Schnee und Eis sollten vor der Fahrt immer von allen Scheiben, Spiegeln und Scheinwerfern komplett entfernt werden. Das Wagendach ist ebenfalls von Schnee zu befreien, da sonst die Gefahr besteht, dass bei einer plötzlichen Bremsung Schnee auf die Windschutzscheibe rutscht und dadurch die Sicht behindert. Auch nachfolgende Autos dürfen nicht durch herabfliegenden Schnee in Gefahr gebracht werden.

  • Wichtige Utensilien im Auto sind Eiskratzer und Auto-Schneebesen, auch ein Enteisungsspray kann sehr hilfreich sein. Zur Entfernung von Eis kann auch lauwarmes Wasser verwendet werden. Achtung, niemals kochendes Wasser benutzen, um Plastik- bzw. Gummiteile oder die Elektronik nicht zu beschädigen.

  • Es wird empfohlen, dass auch die Schuhe schneefrei sind, da sonst die Gefahr besteht, auf den Pedalen auszurutschen.

  • Auf keinen Fall darf das Fahrzeug in einer geschlossenen Garage mittels Startens des Motors aufgewärmt werden. Es besteht die Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung [4].


Was ist während der Fahrt zu beachten?

  • Um bei winterlichen Verhältnissen sicher unterwegs zu sein, ist ein großzügiger Abstand zum vorderen Fahrzeug notwendig, denn bei Schnee und Eis ist mit einem wesentlichen längeren Bremsweg zu rechnen. Bei Schneebedingungen ist dieser 3- bis 4-mal so lang und bei Eis sogar 8-mal so lang wie bei trockener Fahrbahn [5].

  • Grundsätzlich sollte den Straßenbedingungen angepasst entsprechend langsam gefahren werden. Tempolimits geben die Höchstgeschwindigkeit bei idealen Straßenbedingungen an, für veränderte Verhältnisse können diese oft zu schnell sein. Nicht nur das Bremsen, sondern auch das Lenken, Beschleunigen und Schalten sollte demnach vorsichtig erfolgen.

  • Um ein Gefühl für die Straßenverhältnisse zu erhalten, wird empfohlen Bremsproben auf freier Strecke durchzuführen, sofern dies gefahrlos möglich ist [1].

  • Bei Schnee und Eis sollte prinzipiell mit niedrigerer Drehzahl gefahrenen werden, damit die Reifen nicht durchdrehen und einen besseren Grip aufbauen [1]. Entsprechend sollte möglichst früh in einen höheren Gang geschaltet werden.

  • Bei Schneefall und Sichtbehinderungen sollte das Abblendlicht verwendet werden, damit das Fahrzeug für andere Verkehrsteilnehmende gut wahrnehmbar ist.

  • Bei Blitzeis besteht keinerlei Haftung zwischen Reifen und Straße. Hier sollte, wenn möglich, angehalten und auf den Straßendienst gewartet werden [1].

  • Vorsicht ist aßerdem unter Brücken geboten, da hier Temperaturunterschiede bestehen und daher die Fahrbahn vereinzelt vereiste Stellen aufweisen kann [6].


[1] https://www.adac.de/verkehr/verkehrssicherheit/wetter/fahren-im-winter/

[2] https://www.presseportal.de/pm/73568/3428835#:~:text=Erst%20dann%20beginnt%20der%20tats%C3%A4chliche,bei%20Regen%20und%20schlechter%20Sicht

[3] https://www.uniroyal.de/autoreifen/reifenratgeber/fahren-im-winter/fahren-bei-schnee

[4] https://exchange.aaa.com/safety/driving-advice/winter-driving-tips/#.YBEbn0-g82w

[5] https://blog.asfinag.at/auf-der-autobahn/sicher-durch-den-winter/

[6] https://www.rospa.com/resources/hubs/winter

0 views0 comments